Gedenkkonzert am 07. April 2010
Titel für Druckversion

Grußworte

Berlin, den 23. März
Grußwort
von Bundespräsident Horst Köhler
aus Anlass des Benefizkonzertes des Bach Collegiums München und
des Münchener Bach-Chores für Onna
am 7. April 2010 in Rom
Auch ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben ist Onna auf unsere Solidarität angewiesen. Ich freue mich, dass die Künstler aus Deutschland, das Bach Collegium München, der Münchener Bach-Chor, die Solisten und der Dirigent mit ihrem Konzert in Rom die Aufmerksamkeit für Onna wach erhalten. Ihr Engagement und das der zahlreichen anderen Helfer zeigt von neuem, dass die Europäer in schwierigen Zeiten füreinander einstehen - auch und gerade über Grenzen hinweg. Ihr Eintreten für das vom Erdbeben zerstörte Dorf Onna ist gerade vor dem historischen Hintergrund ein besonderes Zeichen für die deutsch-italienische Solidarität und unser enges Verhältnis mit Italien. Mein Dank gilt Kardinal Bernard Francis Law, der eine der schönsten Kirchen Roms, die päpstliche Basilika Santa Maria Maggiore, für die Aufführung zur Verfügung gestellt hat. Ganz besonders danke ich den Sponsoren und Förderern, die das Benefizkonzert ermöglicht haben und verbinde das mit der Hoffnung, dass die Einnahmen aus dem Konzert einen hohen Ertrag für die Erdbebenopfer von Onna erzielen.


Messaggio del Presidente della Repubblica in occasione
del concerto per la ricostruzione di Onna,
organizzato dall’Ambasciata della Repubblica Federale di Germania
Roma, 7 aprile 2010
Desidero esprimere il mio più sincero apprezzamento per l’iniziativa promossa dall’Ambasciata della Repubblica Federale di Germania con l’Alto Patronato del Presidente della Repubblica Italiana e del Presidente della Repubblica Federale tedesca in occasione dell’anniversario del tragico terremoto che un anno fa ha colpito duramente l’Abruzzo e con esso l’Italia intera.

L’impegno tedesco per la ricostruzione della cittadina di Onna rappresenta un segno tangibile dei profondi legami di amicizia esistenti tra il nostro Paese e la Germania e della loro ferma volontà di operare insieme per un futuro di pace e di sviluppo nel quadro di un’Unione europea solidale e vicina ai cittadini.

Il concerto del prestigioso Münchener Bach-Chor e del Bach Collegium München nella splendida cornice della Basilica di Santa Maria Maggiore a Roma è un’occasione importante per rinnovare il nostro comune e indissolubile impegno per la memoria, onorando le vittime e offrendo una viva testimonianza di fratellanza e umana solidarietà.

Con questo spirito rivolgo il mio più caloroso saluto agli organizzatori, alle autorità e a tutti i partecipanti a questo evento altamente significativo.

f.to Giorgio Napolitano


Grußwort
von Michael Steiner
Botschafter der Bundesrepublik Deutschland
zum Benefizkonzert der Deutschen Botschaft für Onna
7. April 2010 in Rom
Gestern jährte sich jene Katastrophe, die das Leben vieler Menschen in den Abruzzen, vor allem aber der Bewohner von L’Aquila und seiner Umgebung von Grund auf verändert hat. Aus aller Welt, vor allem auch aus Deutschland, kamen tiefes Mitgefühl und große Hilfsbereitschaft für die Opfer.

Wie wir alle wissen, wurde Onna besonders schwer von der Katastrophe getroffen. Schon 65 Jahre zuvor war es Opfer eines schweren Schlags. Es war Schauplatz eines Massakers deutscher Truppen.

Auch vor diesem historischen Hintergrund, gleichsam um Geschichte zu wandeln, hat sich die Botschaft zum Ziel gesetzt, die öffentliche und private deutsche Erdbebenhilfe auf Onna zu konzentrieren.

Ein Jahr nach dem schweren Erdbeben können wir eine positive Zwischenbilanz ziehen. Durch Anstrengungen der deutschen Regierung, der in Italien engagierten deutschen Wirtschaft, der Partnerstadt Rottweil, Bayerns und der Spenden vieler Privater ist es gelungen, über sechs Mio. Euro für Onna zusammen zutragen: zum Beispiel für den Wiederaufbau der Ortskirche, die Errichtung des Gemeindehauses "Casa Onna" und die Erstellung eines Gesamtplanes für den Wiederaufbau. Vieles ist schon begonnen, noch mehr ist zu tun.

Mit diesem Benefizkonzert wollen wir mit den Mitteln der Musik ein Zeichen setzen, dass unser Einsatz für Onna weiter geht und die deutsche Hilfsbereitschaft nicht nachlassen wird. Onna darf auch ein Jahr nach dem schweren Erdbeben nicht in Vergessenheit geraten. Unsere Hilfe soll nachhaltig sein.

Die Große Messe in c-moll von Wolfgang Amadeus Mozart, obwohl unvollendet, ist eine der herausragenden Messen der europäischen Musikgeschichte. Der weltberühmte Münchener Bach-Chor und das international angesehene Bach Collegium München haben sich unter dem Dirigat von Hansjörg Albrecht dazu bereit erklärt, die Messe Mozarts aufzuführen. Wir freuen uns ganz besonders, darüber hinaus mit Lenneke Ruiten, Rebecca Martin, Julian Prégardien und Jochen Kupfer namhafte Solisten gewonnen zu haben.

Die großzügige Unterstützung der Wirtschaft hat dieses Benefizkonzert erst möglich gemacht. An der Spitze der Sponsoren stehen BMW Italia und UniCredit mit ihrer deutschen Tochter HypoVereinsbank. Ich bedanke mich bei ihnen und allen weiteren hier im Programm genannten Förderern, die dieses Konzert ermöglicht haben. Für die organisatorische Unterstützung danke ich der Fondazione Pro Musica e Arte Sacra und der Europäischen Kulturstiftung EUROPAMUSICALE.

Mein besonderer Dank geht an die zahlreichen Spender. Es sind viel mehr als wir uns ursprünglich erhofft hatten! Allen Zuhörern wünsche ich ein herausragendes Konzerterlebnis.




© Europamusicale 2010