Gedenkkonzert am 07. April 2010
Titel für Druckversion

Das Gedenkkonzert am 7. April 2010 in Rom,
zum Jahrestag der Erdbebenkatastrophe
von Onna

Das Gedenkkonzert ist ein Zeichen der Solidarität mit den Betroffenen und Opfern der Erdbebenkatastrophe und soll an die Herkulesarbeit des noch nicht vollendeten Wiederaufbaus ermahnen. Die prominente Schirmherrschaft des Staatspräsidenten der Republik Italien, Giorgio Napolitano und des Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Horst Köhler, unterstreicht die Bedeutung dieser Veranstaltung.

Der Heilige Stuhl stellte für die Veranstaltung die Papstkirche Santa Maria Maggiore, eine der schönsten Kirchen Roms zur Verfügung. Prominent ist der Heilige Stuhl beim Konzert durch Kardinalstaatssekretär Bertone vertreten.

Rund 115 Musiker aus München und Bayern werden das Gedenkkonzert ausrichten.

Datum: 7. APRIL 2010, 20:00 Uhr
Ort: SANTA MARIA MAGGIORE, Rom
W.A. Mozart: Große Messe c-Moll



Lennike Ruiten, Sopran I
Rebecca Martin, Sopran II
Julian Prégardien, Tenor
Jochen Kupfer, Bass
Bach Collegium München
Münchener Bach-Chor
Hansjörg Albrecht, Leitung


Die Besucher des Konzerts werden von S.E., dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rom, um Spenden gebeten, die der Fondatione pro Onna zur Verfügung gestellt werden. Die Botschaft hat ein Netto- Spendenaufkommen von 60.000 € erzielt.

Gegen 21:30 Uhr lädt der deutsche Botschafter die Solisten, Dirigent, Sponsoren und Ehrengäste zu einem Empfang in seine Residenz ein.


© Europamusicale 2010